13.12.2010   42 junge Künstler malten Kinder dieser Welt


Kreativität Die neunte Auflage des Hergenfelder Kinderkalenders geht weg wie warme Semmeln

Hergenfeld. Druckfrisch liegt sie vor, die neunte Ausgabe des „Hergenfelder Kinderkalender 2011“ des Arbeitskreises Spielleitplanung. Unter dem Motto „Kinder dieser Welt“ malten 42 Mädchen und Jungen im Alter von 2 bis 13 Jahren locker drauf los und ließen dabei ihrer Kreativität freien Lauf. Der fünfjährige Florian Strubel etwa malte afrikanische Kinder inmitten von wilden Tieren, Laura Hilbert (6) und Anna Lena Joerg (12) beschäftigten sich mit verschiedenen Nationalitäten, Kinder aus China, Deutschland und Afrika sind von Theresa Eul (10) zu sehen.

Alle Bilder des DIN-A-3-Kalenders sind mit dem Foto des jeweiligen Kindes versehen. Da alle 42 Bilder abgedruckt wurden, gibt es pro Monat bis zu vier sehenswerte Motive. Dazu jeweils nachdenkliche Zeilen. Beispielsweise für den Monat April: „Was eine Kinderseele aus jedem Blick verspricht, so reich ist doch an Hoffnung ein ganzer Frühling nicht“.

Bei der Vorstellung des Kalenders dankte Ortsbürgermeister Martin Theis den jungen Künstlern und den drei Sponsoren, die die Druck- und Materialkosten tragen. Der Gesamtverkaufserlös des Kalenders in Höhe von 750 Euro fließt in die Spielleitplanung ein und kommt so wiederum den Kindern und Jugendlichen im Dorf zugute. „Die Kalender gehen weg wie warme Semmeln“, weiß Theis und sprach von einer großen Begeisterung bei den Kindern, die schon nach den Sommerferien fragten: „Was dürfen wir diesmal für den Kalender malen?“ 

Bei der Gemeindeverwaltung ist der Hergenfelder Kinderkalender für 5 Euro zu haben.


Oeffentlicher Anzeiger vom Montag, 13. Dezember 2010

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
powered by webEdition CMS