23.02.2013   Überschuss wird für Fahrzeuge gespart

Versammlung Freunde der Feuerwehr Hergenfeld tagten

Dass der 83 Mitglieder zählende Förderverein Freunde der Feuerwehr Hergenfeld mit seinem Vorsitzenden Ernst Böhmer seinen festen Platz im Gemeindeleben hat, wurde in der Jahreshauptversammlung deutlich. Neben den Aktiven wurden die Jugendfeuerwehr und die Feuerwehrflöhe durch Anschaffungen und Zuschüsse unterstützt, zeigte Schriftführer Michael Krieg auf. Mit einem Bratwurst- und Getränkestand zur Kirmes hatten die Mitglieder für Einnahmen gesorgt.

Freude über großzügige Spenden

Kassierer Volker Röser ist dankbar für die großzügigen Geldspenden eines Unbekannten und des Dalberger Feuerwehrfördervereins, die der Vorbereitungsgruppe zugutekommen. Erfreulich sei auch, dass 2012 ein Überschuss erwirtschaftet wurde. Die stattliche Rücklage soll zur Mitfinanzierung neuer Feuerwehrfahrzeuge gespart werden. Wehrführer Michael Krieg hob die Arbeit der Jugendwarte und der Betreuer der Jugendwehr Limbachtal hervor, deren Mitglieder aus Hergenfeld, Dalberg, Münchwald und Spabrücken kommen, und die der Leiter der Feuerwehrflöhe. Beide Nachwuchsgruppen würden langfristig den Fortbestand der aktiven Wehr sichern. Gut besucht sind auch die Treffen der Alterskameraden

Die Hergenfelder Wehr sieht Michael Krieg mit 25 Aktiven, darunter sechs Atemschutzträger, gut aufgestellt. 2012 wurden 26 Übungsdienste und vier Gemeinschaftsübungen mit der Stützpunktwehr Wallhausen und den Wehren aus Gutenberg und Dalberg absolviert. Dazu hatte die Wehr vier Einsätze zu meistern. Eine Kanufahrt gehörte ebenso zum geselligen Teil wie der Grillabend. Jugendwart Oliver Sonnet ging auf die Nachwuchsarbeit ein. Hier galt sein Dank den Helfern Patrick Webler, Sissy Böhmer, Sophie Wink, Volker Röser, Kai Sonnet und Yasmin Bentz, aber auch den Wehren Dalberg und Hergenfeld, den beiden Ortsgemeinden für deren Unterstützung sowie Volker Sondenheimer und Hans-Peter Böhmer, die den 13-köpfigen Nachwuchs fuhrparktechnisch unterstützen.

Es wurde trainiert und erkundet

Neben 69 Übungseinheiten kam die Geselligkeit nicht zu kurz. Hier erstreckten sich die Aktivitäten von Besuchen im Schwimmbad und auf der Eisbahn über Teilnahmen am Zeltlager in Mandel bis zum Kreisjugend-Feuerwehrwandertag in Duchroth. Ein Berufsfeuerwehrwochenende wurde ausgerichtet, um dem Nachwuchs Einblicke in die Arbeit der Berufsfeuerwehr zu ermöglichen. Der Ausflug der Hergenfelder Feuerwehr führt die Brandschützer und ihre Begleiter vom 5. bis 8. September nach Bremen.


Text: Dieter Ackermann, Oeffentlicher Anzeiger (Ost) vom Samstag, 23. Februar 2013

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
powered by webEdition CMS