15.08.2014   Umsätze im Dorfladen steigen 2014 wieder

Dass der Dorfladen Hergenfeld kein Selbstläufer ist, wurde in der gut besuchten Jahreshauptversammlung des Wirtschaftlichen Vereins Dorfladen Hergenfeld deutlich. „Der Dorfladen ist wie ein kleiner Betrieb. Er muss geführt und die Arbeit erledigt werden. Das alles geht nur mit viel Ehrenamtlichkeit“, betonte der Vereinsvorsitzende und Ortsbürgermeister Martin Theis.

Erfreulich sei, dass man das 2008 von der Gemeinde gewährte Darlehen in Höhe von 15 000 Euro Ende des Jahres vollständig zurückgezahlt hat. Weniger erfreulich ist, dass es durch die Schließung des Lebensmittelmarktes in Wallhausen im Dorfladen zu Lieferschwierigkeiten kam. Lange habe es gedauert, bis man mit Edeka-Südwest in Wiesbaden einen Lebensmittellieferanten gefunden hatte. Neu im Dorfladen ist die Einrichtung einer kleinen Poststelle.

Ein dickes Lob vom Vorsitzenden gab es für die fünf Verkäuferinnen. „Das klappt gut, seit dem 1. Januar 2013 gab es keine Krankmeldungen. Urlaubsvertretungen und Freizeit regeln die Damen untereinander. Und die Kunden loben unser Personal, das weitaus mehr leistet, als es muss.“ Dafür gab's ordentlich Beifall der Mitglieder.

Theis zeigte auf, dass die Kosten im Dorfladen kontinuierlich steigen, sie aber dank der selbst ausgerichteten jährlichen Veranstaltungen wie dem Oktoberfest oder „Erdbeerbowle trifft Blasmusik“, die rund 5000 Euro einbringen, aufgefangen werden konnten. Von Schriftführer Uwe Neumann war zu erfahren, dass die Zahl der Mitglieder von 94 auf 98 angewachsen ist und die Veranstaltungen gut besucht waren. Absoluter Knaller sei das Oktoberfest gewesen, das für kreisweite Aufmerksamkeit sorge. Auch weiterhin müsse man Veranstaltungen durchführen.

Gegenüber 2012, als rund 145 000 Euro eingenommen wurden, war aus verschiedenen Gründen 2013 ein Umsatzrückgang von 7000 Euro zu verzeichnen. In diesem Jahr sei der Umsatz wieder weitaus stärker. „Allerdings bedeutet ein höherer Umsatz nicht gleichzeitig einen höheren Gewinn“, betonte Edeltraud Lang, die für die finanziellen Dinge des Dorfladens zuständig ist. Bei den Wahlen wurden Theis und Neumann in ihren Ämtern einstimmig bestätigt. Auch Edeltraud Lang, die zudem mit Harald Schmitt als stellvertretende Vorsitzende Theis unterstützt. Beisitzer ist Joachim Lang.

Text: Dieter Ackermann, Oeffentlicher Anzeiger (Ost) vom Samstag, 16. August 2014

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz
powered by webEdition CMS