23.10.2015   Ferienhaus doppelt ausgezeichnet


Naheland-Touristik und Verbandsgemeinde ehren Familie Röser für Vorzeigeprojekt mit hohem Qualitätsniveau 

Kirn 

Die Naheland-Touristik GmbH hat das Ferienhaus Röser in Hergenfeld erneut als Qualitätsgastgeber „Wanderbares Deutschland“ bewertet und ausgezeichnet. Dazu überreichte Ute Meinhard, Geschäftsführerin der Naheland-Touristik GmbH, zusammen mit Michael Schaller, Beigeordneter der Verbandsgemeinde Rüdesheim, die Urkunde, die bis 2018 gültig ist. Voraussetzung für die Teilnahme an dieser Zertifizierung ist die Klassifizierung für Ferienwohnungen/Ferienhäuser nach dem Deutschen Tourismusverband. Auch hier wurde das Ferienhaus der Familie Röser mit drei Sternen bis 2018 zertifiziert. 

Familie Röser vermietet ihr Ferienhaus seit rund drei Jahren und ist mit dem Zuspruch der Gäste sehr zufrieden. Diese schätzen und genießen das Dorfambiente in Hergenfeld, die vielen guten Wanderwege sowie die Ruhe, die für die Besucher aus den städtischen Regionen einen wahren Pluspunkt darstellt. „Man spürt, dass Familie Röser Gastgeber mit Herz ist und ein Wohlfühlambiente bietet. Denn neben den Sternen und den Qualitätsstandards spielen die Freundlichkeit und Aufmerksamkeit der Gastgeber für eine positive Bewertung der Urlaubsunterkunft eine sehr wichtige Rolle“, unterstreicht Ute Meinhard. Michael Schaller freut sich, dass die Gäste von Familie Röser die Wanderwegeinfrastruktur in der Verbandsgemeinde Rüdesheim nutzen und die touristische Entwicklung damit unterstützt wird. Den gewachsenen Ansprüchen der Wanderer kann nur mit einem hohen Qualitätsniveau entsprochen werden. Das Gütesiegel Qualitätsgastgeber „Wanderbares Deutschland“ legt deutschlandweite Standards für Wandergastgeber fest und bringt einen hohen Nutzen für den Wandertourismus in der Region: 

1. Die Qualität der Gastgeber wird für die Zielgruppe Wanderer in den Regionen nachhaltig verbessert. 

2. Der Wandergast erhält transparente Orientierungs- und 

Entscheidungshilfen für die Wahl seines Reiseziels. 

3. Die Wanderdestinationen können ausgezeichnete Qualitätsgastgeber als Wettbewerbsvorteil nutzen und sich als Qualitätsmarke profilieren. 

Wanderkompetenz und Wanderspezialisten stärken die Region. 

4. Ein Gastbetrieb wird nach 21 Kernkriterien www. wanderbares-deutschland.de/ gastgeber/gastgeber5 und acht Wahlkriterien geprüft. 

5. Für reine Gastronomiebetriebe gibt es einen eigenen Kriterienkatalog www. wanderbares-deutschland.de/ gastgeber/gastgeber8

Oeffentlicher Anzeiger (Ost) vom Freitag, 23. Oktober 2015

Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz